Hallo, ich bin DER Charly.

Ein echter Cairn-Terrier.

Habe viele Flausen im Kopf, aber das ist so bei kleinen Hunden.

Kopf

Wie kommt ich zu meinem Namen, wenn in meinem Stammbaum doch Carlos drin stand/steht.
Bei meiner Hundemama war ich der dritte Wurf, also fangen alle meine Geschwister und auch ich mit dem Buchstaben "C" an.
Die Züchter, bei denen ich bis zum Oktober 2008 lebte, nannten mich Carlos.
Aber meine Zweibeiner fanden es schöner oder besser, das Charly zu mir passen würde.
So wurde ich dann kurzer Hand umbenannt. Da ja Charly auch mit "C" beginnt, ist das ja nicht so schlimm, oder was sagt Ihr?
Ich höre ja auch ab und an auf den Namen. Allerdings nicht immer, dann müssen meine Zweibeiner eben lauter rufen.

Findest Du, das Charly zu mir passt?

 

Da ich Ende Juni geboren wurde, bin ich vom Hundesternzeichen ein Krebs. Hier nun kurz etwas, wie ein Krebs so ist.

Der Krebs-Hund
(22.06. - 22.07.)

kleinerHund

Der ängstliche Zauderer
 

Der Krebs-Hund liebt seine Familie über alles. Sie gibt ihm Sicherheit und Schutz. Doch auf alles, was ihm fremd und nicht geheuer ist, reagiert er mit beleidigtem Rückzug.  

Er ist sensibel und zeitweise ängstlich. Wenn man ihn nicht genau kennt, hält man ihn für launisch und kompliziert. Oft steht er sich selbst im Weg. 

In der vertrauten Umgebung jedoch ist der Krebshund ein echter Traum: aufmerksam, verschmust, gehorsam, freundlich. Allein-Sein ist für ihn genauso schlimm wie Konkurrenz im eigenen Heim. Er will die Nummer eins sein - mit Daueranschluss.

Er ist der ideale Spielkamerad für kleine Kinder. 

 

Zu wem der Krebs-Hund passt:

Der Krebs-Hund benötigt einen verständnisvollen Hundeführer der ihm Sicherheit  und Schutz bieten kann. Krebs-Hunde passen gut zu Familien mit festen Freizeit-Angewohnheiten, die im Urlaub am liebsten immer in die gleiche Region oder mit dem Wohnwagen/-mobil fahren und ihn überall hin mitnehmen.

 

 

Die Treue eines Hundes ist ein kostbares Geschenk, das nicht minder bindende moralische Verpflichtungen auferlegt als die Freundschaft eines Menschen.

Konrad Lorenz

 

<