Archive for the 'in Memoriam' Category

You are currently browsing the archives of Charly Cairn .

Tataaaa – da bin ich wieder!

Hallo Leute, sicher habt Ihr schon gedacht, ich melde mich hier nicht mehr. Aber dem ist nicht so. Nur war ziemlich was los in den letzten Wochen – Puh – Aber das wißt Ihr ja selbst.

Im Advent:

Meinen letzten Eintrag war ja zu entnehmen, das es nun langsam auf Weihnachten zuging und ich muss Euch sagen – das war heftig – Was da bei uns abging – Alle warewn in Stress und das schlug sich auf meinen Magen. So hatte ich von meinem leckeren Adventkalender in diesem Jahr nichts – Da ich nur Diät fressen durfte. Ich hatte Fieber und musste jeden Tag mit meinem Frauchen zum Doc. Dort war es immer cool, weil immer andere von meinen Kumpels da waren. Und ich fühlte mich auch wohl. Der Doc war dann auch wieder recht nett, denn er gab mir nur ein Antibiothikum, damit mein Fieber sich senkte und es mir gut ging. Futter bekam ich nun auch recht oft, weil mein Magen ja geschont werden mußte – Naja, das war ganz okay – wenn da nur nicht die eine Sache wäre, von der ich Euch berichten möchte.

Digger – ein guter HundeFreund von mir war auch an einem der vielen Tage mit beim Doc und er war sehr sehr krank – So sagte der Doc jedenfalls. Ich hab mich sehr lieb um den Digger gekümmert – Ihn abgeschleckt und ihm Küsschen gegeben, denn “Wahre Freudschaft gibt es nur unter Männern” hat der Doc dann gesagt und der muß sowas ja wissen
Aber was soll ich sagen, mein Freund Digger hat das Weihnachtsfest in diesem (letzten) Jahr nicht mehr erlebt.

Seine letzte Reise ins Regenbogenland trat er am 23.12. an.

Nun ist er bei meinem Kumpel Pauli, von dem ich Euch hier ja auch schon was geschrieben habe. Aber wisst Ihr was, der Digger fehlt mir echt – Er war einmalig bei uns im Kiez.

Vergessen werde ich ihn aber nie.

Digger – irgendwann sehen wir uns alle wieder!

Tschüß mein Großer!!!


						
						
		  

Posted by admin on Jan 12th 2010 | Filed in in Memoriam,Tagebuch | Comments (0)

Pauli’s HomeLeavingDay

Freude und Trauer liegen so nah -

Mein HomeComingDay ging zu Ende und leider war dieser Tag der letzte im Leben von meinem kleinen grünen Freund Pauli -

Für ihn gab es kein Erwachen am Montag mehr. Nicht nur ich vermisse sein Gezwitscher. Er war krank und meine Zweibeiner haben viel für ihn getan. Immerhin war Pauli doch fast 10 Jahre alt und das ist für so einen kleinen Flattermann viel. Wir alle werden den kleinen Flattermann ganz schön vermissen – aber hier im Blog hat er ja jetzt einen festen Platz und ich glaube, wir werden immer mal hier was schreiben.

Rest in Peace lieber Pauli

Tschüß und glaube bitte -

Wir vermissen Dich sehr!!!!


						
						
		  

Posted by admin on Okt 27th 2009 | Filed in in Memoriam,Tagebuch | Comments (0)